Themenarchiv

3. Fakultativprotokoll: Erste Individualbeschwerde gegen die Schweiz

Der UN-Kinderrechtsausschuss hat die Ausweisung einer kurdisch-jesidischen Familie nach Griechenland vorerst gestoppt. Der Ausschuss verlangt, dass die Vorwürfe einer Verletzung der UN-Kinderrechtskonvention überprüft werden. mehr

Philip D. Jaffé in den UN-Kinderrechtsausschuss gewählt

Die Vertragsstaaten der UN-Kinderrechtskonvention haben am 29. Juni 2018 den Schweizer Experten Prof. Philip D. Jaffé in den UN-Kinderrechtsausschuss gewählt. Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz gratuliert Prof. Jaffé zu Wahl.mehr

Schweizer Kandidatur für den UN-Kinderrechtsausschuss

Am 29. Juni 2018 wählen die Vertragsstaaten der UN-Kinderrechtskonvention neun neue Mitglieder des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes. Mit Prof. Philip D. Jaffé stellt sich auch ein Kandidat aus der Schweiz zur Wahl. mehr

Kinder- und Jugendbeteiligung im UN-Berichtsverfahren

Die Kinderrechts-Netzwerke Österreich, Deutschland und Schweiz tauschten sich in den letzten eineinhalb Jahren im Rahmen eines Erasmus+ Projekts gemeinsam zum Thema Kinder- und Jugendbeteiligung aus.mehr

Abschluss der dritten allgemeinen Menschenrechts-Überprüfung der Schweiz (UPR)

Die dritte allgemeine Menschenrechts-Überprüfung (Universal Periodic Review UPR) der Schweiz kam am 15. März 2018 in Genf zum Abschluss. Insgesamt gaben über 100 Staaten 251 Empfehlungen zur Menschenrechtslage in der Schweiz ab. Davon nimmt der Bundesrat 160 Empfehlungen an, 91 lehnt er ab.mehr

KRK: Bund entscheidet sich für vereinfachtes Berichtsverfahren

Das nächste Berichtsverfahren zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in der Schweiz wird nach einem vereinfachten Verfahren ablaufen. Der Bund hat am 9. Februar 2018 eine entsprechende Einladung des UN-Kinderrechtsausschusses angenommen. mehr

UN-Kinderrechtsausschuss: Day of General Discussion 2018

Kinder als Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidiger.mehr

UN-Menschenrechtsrat: Empfehlungen zur Umsetzung der Kinderrechte

Im November 2017 fand die allgemeine regelmässige Überprüfung (Universal Periodic Review UPR) der Schweiz durch den UN-Menschenrechtsrat in Genf statt. Die Mitgliedstaaten des Menschenrechtsrates haben 251 Empfehlungen zur Verbesserung der Menschenrechtslage in der Schweiz formuliert. mehr